Suche

Suche

Logo die WeltPartner - dwp eG Fairhandelsgenossenschaft

 

______________________

 

die WeltPartner

dwp eG

Fairhandelsgenossenschaft
Hinzistobler Str. 10
88212 Ravensburg
Tel. 0751/36155-0
Fax: 0751/36155-33

 

 

Fragen zu Bestellungen, Lieferungen & Service:

 

bestellung@weltpartner.de


Kontakt

 

______________________

 

 

Anerkannter Importeur & Lieferant der Weltläden in Deutschland 

Anerkannter Lieferant des Weltladen Dachverbandes Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anerkannter Importeur & Lieferant der Weltläden in Österreich

Anerkannter Lieferant der ARGE Weltladen Österreich

 

 

Mitglied beim

Forum Fairer Handel
Mitglied beim Forum Fairer Handel

 

 

Naturland Fair zertifizierter Importeur

Naturland Fair Partner und zertifizierter Importeur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitglied der WFTO

     dwp eG Fairhandelsgenossenschaft guaranteed Fair Trade


fair+bio-kokosriegel in vollmilchschokolade

Der Kokos-Klassiker in fair+bio: Den neuen Kokosriegel in Vollmilch- schokolade finden Sie hier im dwp-Online-Shop.


Italienische Schokoladentrüffel im dwp-Online-Shop

 

Köstliche Schokoladen- trüffel von der Sozialkooperative Libero Mondo/Italien finden Sie im dwp-Online-Shop.

 

 

bio-arganöl aus fairem handel

 

Bio-Arganöl: Berberfrauen in Marokko sammeln die Kerne im UNESCO Weltkulturerbe Arganwald und produzieren daraus eines der wertvollsten Öle überhaupt.

 

fair trade chips
Knusprige Bio-Kartoffelchips aus traditionellen peruanischen bunten Kartoffelsorten in Naturland Fair-Qualität und weitere Köstlichkeiten finden Sie im dwp-Online-Shop

 

Türkische Bio-Produkte im Online-Shop
Trockenfrüchte und Nüsse in Naturland Fair-Qualität von türkischen Kleinbauern im dwp-Online-Shop.

 

Passwortgeschützter Fachhändlerlogin: Preislisten finden Sie als Fachhändler im dwp-Online-Shop unter "Mein Konto".

.

Mexiko: ISMAM (ME8) - Bio-Kaffee

„Kaffee-Kultur” im Süden Mexikos

In den Hochlagen von Chiapas, dem südlichsten Bundesstaat Mexikos, wächst einer der besten Kaffees dieser Welt. Die zur Bewahrung der Qualität notwendige, mühevolle Pflege der Kaffeepflanzen bedeutet für die Kleinbauern, deren Familien und Wanderarbeiter auf den Ländereien der Großgrundbesitzer harte Schufterei zu schlechten Bedingungen. Durch den anhaltend niedrigen Weltmarktpreis für Kaffee besteht zudem der Zwang, immer mehr Kaffee zu produzieren. Neben den Besitzern der Fincas profitieren von der Kaffeeproduktion nur noch die Zwischenhändler, die von den Kleinbauern bezeichnenderweise „Coyotes” genannt werden. Zur Bekämpfung dieser Mißstände traten 1994 die Zapatisten in die Fußstapfen des legendären Revolutionsführers Zapatas, der schon vor Jahrzehnten „Land und Freiheit” forderte. Damals wurde in Chiapas nur wenig Land verteilt - es blieb das Armenhaus Mexikos.

Spitzenkaffee von einer Kleinbauernkooperative

Um diesem Teufelskreis von Abhängigkeiten zu entkommen, haben sich Kaffeeproduzenten in der 1985 gegründeten Genossenschaft ISMAM zusammengeschlossen. Aus ihrer Tradition heraus ist den 1500 Kleinbauern ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur sehr wichtig - deshalb bauen sie heute Kaffee und andere, täglich benötigte Lebensmittel nach anerkannt ökologischen Richtlinien an. ISMAM berät sie in Fragen des biologischen Anbaus und übernimmt den Transport, die Lagerung sowie die Vermarktung des Kaffees. Durch den Direktimport dieses vollaromatischen Spitzenkaffees zu fairen Preisen und die Zahlung von Bio- und Entwicklungsaufschlägen, trägt dwp zur Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Situation der ISMAM-Bauern bei. CAFÉ Compañero aus Mexiko bieten wir auch entcoffeiniert an, wobei das Koffein auf natürliche Weise durch Quellkohlensäure, entzogen wird.



.
.

xxnoxx_zaehler